NewsTanzschuleTanzkurseFAQFotosShop

Schreckgespenst Ballkleidung

ballkleidung

Lassen Sie sich nicht erschrecken, wenn Sie auf einer Einladungskarte lesen: "Großes Abendkleid erwünscht". Denken Sie dabei nicht unbedingt an den festlichen Pomp, der jede Frau wie ihre eigene Urgroßmutter aussehen lässt, obwohl die Ballmode nun einmal das Schreckgespenst der Mode ist. Nur so nebenbei: Die Gebräuche haben sich, vor allem bei der Frauenmode, sehr gelockert. Sogar auf dem Wiener Opernball wurden schon kurze Kleider, ja sogar Stretchminis (nicht unbedingt der Inbegriff des guten Geschmacks) gesehen. Insgesamt aber gilt auf den traditionellen Bällen immer noch die so genannte "Große Robe" als Inbegriff von Etikette. Nur: Eine große Robe ist heutzutage auch ein einfaches schwarzes, langes Kleid. Bei den Herren dominieren immer noch die alten Kleidungsvorschriften: Frack oder Smoking. Im Straßenanzug und Krawatte ist man für den Opernball underdressed und wird womöglich gar nicht eingelassen.

  • spacer50x50 20.jpg,spacer50x50 0e7ade.jpg,spacer50x50 724839
  • spacer50x50 20.jpg,spacer50x50 0e7ade.jpg,spacer50x50 724839
  • spacer50x50 20.jpg,spacer50x50 0e7ade.jpg,spacer50x50 724839